Gute Nachrichten, um die Welt neu zu sehen

Frieden

Gewinner des 14. internationalen WPPS Kindermalwettbewerbs

Liebe Teilnehmer, liebe Lehrer, Jugendgruppenleiter und Friedensfreunde,

am 25. September feierte unser amerikanisches Hauptbüro ihr alljährliches Friedensfestival 
"A Call to Peace" und gab dort die Gewinner des 14. internationalen WPPS Kindermalwettbewerbs"
bekannt.

Auf diesen Webseiten können Sie/könnt Ihr die 17 Finalisten und 3 Gewinner aus jeder Altersgruppe
bewundern : http://www.wppspeacepals.org und http://www.worldpeace.de/

Obwohl WPPS Europa dieses Jahr weniger Bilder als sonst erhielt, freue ich
mich, dass Bilder aus Deutschland, Griechenland, Rumänien und Kroatien in der
Endausscheidung dabei sind. Ingesamt gingen mehrere tausend Einsendungen
aus 30 Ländern ein. Vielen Dank für jede einzelne Zusendung, es macht so viel
Spaß die Kouverts mit den Bildern zu öffnen!

Wer Freude daran hat, Kinderkunst zum Thema FRIEDEN z.Bsp. in einer Galerie auszustellen,
bitte bei uns melden!

An dieser Stelle ein DANKE an die Münchner "Little Art Gallery" und ihre Leiterin
Frau Elena Janker für die  Vermittlung eines Juroren in Afrika! Nachdem uns Kinder aus
allen Kontinenten ihre Bilder schicken, finden wir es wichtig auch aus allen Kontinenten
Jury-Mitglieder zu haben und Frau Janker vermittelte uns 2011 einen sehr engagierten
Künstler in Uganda. Wer die Arbeit der Kindergalerie "Little Art Gallery" kennenlernen will,
findet hier mehr dazu:  http://www.little-art.org/

Ein weiteres Dankeschön gilt unserem neuen Jury-Mitglied aus Österreich,
Herrn Paulus Ploier, der voriges Jahr jungen Teilnehmern vom Attersee hinterher
einen Malkurs bei ihm im Atelier spendiert hat. Schöne Idee Herr Paulus!  Mehr Infos
zu den Arbeiten von Herrn Paulus unter: http://www.paulus-art.at/

Anbei drei wunderbare Beispiele aus einer großen Auswahl echter Kinderkunst!

May Peace Prevail on Earth

Dagmar Berkenberg
World Peace Prayer Society Europa Büro
www.worldpeace.de


Wie der internationale Tag des Friedens bei der UN begann



Liebe Friedensfreunde,

heute ist Internationaler Tag des Friedens und die Vollversammlung der UNO
trifft zum ersten Mal nach der Sommerpause wieder zusammen.

Wie wir in den Nachrichten lesen, steht auch gleich Wichtiges auf der Tagesordnung....
daher dürfen heute weder die New Yorker Schüler noch die NGOs in das Gebäude der Vereinten Nationen.

Sie feierten alle zusammen bereits am Montag den Internationalen Tag des Friedens ("IDP").

Auf den beigefügten Fotos läutet Frau Ban, Ehefrau des Generalsekretärs, die Glocke (aus ehemaligen Waffen hergestellt)
zur Schweigeminute gemeinsam mit all den eingeladenenen Jugendlichen, Herr Ban hält umgeben von einigen UNO Botschaftern
wie Schimpansenforscherin Jane Goodall (ganz links) und Stevie Wonder (ganz rechts) seine Ansprache im Garten des
New Yorker UNO Gebäudes und auf dem letzten Foto erklärt meine Kollegin Deborah Moldow den New Yorker Schülern,
warum sie sich jedenTag aufs Neue mit ihren Worten, Gedanken und Taten für den Frieden entscheiden können.

May Peace Prevail on Earth

Dagmar Berkenberg
World Peace Prayer Society
www.worldpeace.de

Liebe Freunde! Leider können wir Euch im Augenblick die Fotos noch nicht zeigen, wir hoffen, dass wir den technischen Fehler schnell beheben können! Danke für Euer Verständnis! Mögen doch alle Tage Friedenstage sein! Euer tageschance-Team



Goi Peace Award 2011 geht an Bill Strickland



Goi Peace Award 2011:Bill Strickland

Liebe Leser,

jedes Jahr zeichnet unsere japanische Stiftung GOI PEACE FOUNDATION Einzelpersonen oder Organisationen aus,

die sich auf außerordentliche Art und Weise für die Erschaffung einer harmonischen und friedlichen Welt einsetzen.

2011 geht der GOI PEACE AWARD an Bill Strickland, USA, der mit seiner Manchester Bidwell Corporation sozial

benachteiligten Jugendlichen in den USA ein Forum bietet, über kreatives und künsterlisches Arbeiten (Musik, Design,
Töpferei, Kulinarisches, Gärtnerei, Fotografie etc)  zuerst herauszufinden, wo ihre Stärken liegen und die Jugendlichen
dann darin auszubilden.

Im deutschsprachigen Raum eher unbekannt (zumindest konnte ich bei Google keine deutsche Biographie von ihm finden), sind seine Leistungen für ein Modell des sozialen Wandels ausserordentlich!  Er selbst hatte als Teenager in Frank Ross einen Mentor gefunden, der ihn die Kraft der Kunst, der Erziehung und des sich Einbringens in die Gesellschaft beibrachte und ihm half an der Universität von Pittsburgh zu studieren.

Die Philosophie der Manchester Bidwell Corporation lautet daher ganz schlicht: "Mit was sich der Mensch umgibt, formt sein Leben".

Weitere Informationen über Bill Strickland, darunter sein Buch "Making the impossible possible",  finden Sie nachfolgend

auf Englisch. Seine Webseite lautet: http://www.bill-strickland.org

Am 19. November 2011 wird er unser Gast in Tokio sein und auf dem GOI PEACE FORUM 2011 seine Auszeichnung

entgegennehmen.


mit besten Juli-Grüssen

Dagmar Berkenberg, World Peace Prayer Society



Bill Strickland to Receive the 2011 Goi Peace Award
Goi Peace Award 2011: Bill Strickland

The Goi Peace Foundation will bestow the 2011 Goi Peace Award on Bill Strickland, social innovator and the President and CEO of Manchester Bidwell Corporation—an extraordinary jobs training center and community arts program, which gives disadvantaged students and adults the opportunities they need to build a better future.

The annual Goi Peace Award honors individuals and organizations in various fields that have made outstanding contributions toward the realization of a peaceful and harmonious world for humanity and all life on earth. Created in 2000, previous Goi Peace Award recipients include Oscar Arias, Bill Drayton, Bill Gates and Deepak Chopra.

Mr. Strickland will receive the award at a ceremony during the Goi Peace Foundation Forum 2011 to be held at Ginza Blossom Hall in Tokyo on November 19, 2011.

The selection committee has chosen Bill Strickland for the Goi Peace Award “in recognition of his visionary social work to help the underserved population transform their lives. By offering innovative educational and cultural opportunities with emphasis on the arts, beauty and respect, he has empowered thousands of youth and adults to restore hope and dignity and become creative contributors to their communities. The example of his own life and successful career has inspired others to dream bigger and make a difference in the world.”

Bill Strickland was born in 1947 and grew up in an inner-city neighborhood of Pittsburgh in the United States. His life changed when he was introduced to pottery throwing by his high school art teacher, who became his mentor and helped him obtain entrance to the University of Pittsburgh.

Building on his personal experience, Strickland founded Manchester Craftsmen’s Guild while still in college in 1968 to bring arts education and mentorship to inner city youth in his neighborhood. The MCG Youth & Arts program, as it is now called, serves public school students by offering courses in ceramics, design, digital and photography studios. Gaining self-confidence, more than 80% of the students in the program complete high school and attend college.

In 1972, Strickland assumed leadership of a struggling vocational school. Today, Bidwell Training Center provides market-driven career education created through strong partnerships with leading local industries. It offers disadvantaged adults tuition-free training programs in fields as varied as culinary arts, chemical laboratory technologies, medical, and horticulture, with job placement rates that rival most universities.

Manchester Bidwell, a nonprofit corporation with these two main operations, has proven to be a successful model for social change. With his simple philosophy that environment shapes people’s lives, Strickland has created a world-class institute with an empowering atmosphere of art, light, music and respect to realize the genius in everyone. His model has been replicated in San Francisco, Cincinnati, and Grand Rapids, Michigan, with more being planned in other cities and countries.

Throughout Strickland’s distinguished career, he has been honored with numerous prestigious awards for his contributions to the arts and the community, including the MacArthur “genius award.” He is the author of Making the Impossible Possible, which includes his story of how a kid from Pittsburgh's ghetto would go on to lecture at Harvard and serve on the board of the National Endowment of the Arts. He is also founder of the Grammy-winning MCG Jazz, the most successful jazz subscription series in America, and currently a member of the White House Council for Community Solutions appointed by President Obama.

About the Goi Peace Foundation

Established in Tokyo, Japan in 1999, the Goi Peace Foundation is a public benefit organization with a mission to support the evolution of humanity toward a peaceful and harmonious new civilization. Through various educational and outreach programs, it promotes consciousness, values and wisdom for creating peace, and builds cooperation among individuals and organizations across diverse fields, including education, science, culture and the arts. The Foundation is an NGO in Special Consultative Status with the Economic and Social Council of the United Nations. It also maintains official relations with UNESCO.
Website: www.goipeace.or.jp




Dagmar Berkenberg

World Peace Prayer Society (NGO)

Lärchenstr. 16b

82256 Fürstenfeldbruck


Tel: +49 8141 228 39 77

Fax: +49 8141 228 39 88

www.worldpeace.de

Kommentare

Login